Führungen2021-02-18T17:20:22+01:00

Führungen im Kreisagrarmuseum

Vielfältige Einblicke in das ländliche Leben.

Der Charme unseres Museums besteht unter anderem in der Vielfalt der angesprochenen Bereiche des ländlichen Lebens. So wird jeder etwas finden, was ihn besonders interessiert bzw. etwas, wovon ihm kaum etwas bekannt war. Viele Besucher – insbesondere die älteren – bleiben vor dem ein oder anderen Gegenstand stehen und erinnern sich an die eigenen beruflichen Anfänge oder an den elterlichen Haushalt. Eine kurze Einführung ist aber empfehlenswert, um die Abfolge des vorgeschlagenen Rundganges nachvollziehen zu können.

Zu dieser kurzen Einführung kann – bei rechtzeitiger Anmeldung – vom Förderverein auch eine Tasse Kaffee mit einem Stück Kuchen angeboten werden. Eine längere Führung von etwa einer bis anderthalb Stunden wird ebenfalls angeboten. Neben dem einfachen Rundgang durch die Ausstellung können die Besucher auch bestimmte Themen wählen. Für Blinde und Sehbehinderte bietet sich das Thema ‚Bodendruck‘ an, weil es hier viele Exponate zum Anfassen und Befühlen gibt.

Aktuelle Infos zu COVID-19

Berufe auf dem Land

Nur in wenigen Dörfern – und dann nur in sehr kleinen – lebten nur Landwirte. Dies ist damit zu erklären, dass jeder Landwirt – das ist die offizielle Bezeichnung für den Lehrberuf – Vorleistungen braucht, die er beispielsweise beim Schmied oder beim Landmaschinenhändler einkauft. Außerdem […]

Erntetechnik

In unserer Dauerausstellung lassen sich anhand der Exponate recht gut die verschiedenen Schritte der Mechanisierung der Getreideernte aufzeigen. Zu Beginn des Getreideanbaus wurden wenige und einfache Geräte in Handarbeit benutzt. Dazu zählten die Sense zum Schneiden der Halme, der Dreschflegel zum Ausdreschen der […]

Energie in der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist als Wirtschaftssektor bekannt, in dem seit jeher harte körperliche Arbeit an der Tagesordnung war. In der Regel wurde diese durch menschliche oder immer mehr auch durch tierische Muskelkraft ausgeführt. Zugtiere wurden insbesondere für Transportarbeiten und beim Ziehen der Bodenbearbeitungsgeräte, wie […]

Bodenreform

Vor 1920 war die Landwirtschaft in Mecklenburg mehr oder weniger dominiert von der Gutswirtschaft. In sehr vielen Dörfern gab es einen Gutsbetrieb, einige Landarbeiterhäuser und einige Handwerksbetriebe, wie z.B. Schmieden. Der Gutshof bewirtschaftete das Ackerland, die Landarbeiter hatten ein Deputat, kleinere Flächen, die […]

Öffnungszeiten

  • April – Oktober 
  • täglich:
    10:00 bis 16:00 Uhr
  • November – März
  • Montag bis Freitag:
    10:00 bis 16:00 Uhr

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Eintrittspreise

  • Kinder im Vorschulalter:
    freier Eintritt
  • Schüler*innen und Azubis:
    2,50 €
  • Erwachsene:
    3,00 €
  • Ermäßigte:
  • 2,50€

Wir bieten Ermäßigungen für Gruppen ab 10 Personen und Menschen mit Behinderungen.
Für Sonderveranstaltungen und weitere Angebote sind abweichende Gebühren möglich.

Hundeparkplatz vorhanden!

Kontakt

  • Kreisagrarmuseum
    Rambower Weg 9a
    23972 Dorf Mecklenburg

  • Telefon: 03841 – 790 020

  • Telefax: 03841 – 790 114

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    Nach oben