Die Kartoffel – von der Zierpflanze zum Nahrungsmittel
De Tüften – von de Blaum tau de Spies

Wozu braucht die Kartoffelknolle Augen?
Was ist eine Kartoffelwäsche?
Wie schmecken eigentlich Pellkartoffeln?

Der Seefahrer Kolumbus brachte vor über 500 Jahren von seinen Exkursionen eine hübsche Pflanze mit schönen Blüten nach Europa. Diese exotische Zierpflanze sollte später eines der Hauptnahrungsmittel der „alten Welt“ werden. Mit unserem Programm wollen wir nicht nur auf die Geschichte der altbekannten Erdknolle eingehen, sondern auch die anstrengende Kultivierung dieser Pflanze bis heute vermitteln.

Auch bei diesem Programm ist Mitmachen gewünscht: ob beim Sortieren der Kartoffelknollen mit der Rummel, dem Waschen der Knollen, der Errichtung einer Kartoffelpyramide, dem Wettkampf um die Krone des KARTOFFELKÖNIGS oder vielleicht dem Farbdruck mit der Kartoffel – auf jeden Fall werden die frisch gekochten Pellkartoffeln zum Ausklang sicherlich die verbrauchten Kalorien ersetzen!

Für alle Altersgruppen ab KITA (Vorschule) geeignet
Dauer: ca. 90min
Mindestteilnehmerzahl: 8 zahlende Teilnehmer
(2 Begleitpersonen haben freien Eintritt)
Preise: 3,00€/Teilnehmer*in (=Kombiticket: Programm und Museumsbesuch)
Wichtig: Voranmeldung notwendig, Lebensmittelunverträglichkeiten angeben!